Suchergebnisse für

Aktuelles

19. Oktober 2020
Im Rahmen des Bildungsprogramms bei der Hamburger Klimawoche haben wir von den beiden nördlichen Bezirken von Amnesty International ein Rollenspiel zur Klimabeschwerde vor dem UN-Kinderrechtsausschuss entwickelt. Online ist dies über diesen Link
abrufbar:
www.amnesty-kiel.de/bildung/mootcourtklima/

14. Oktober 2020
Auch das ist bemerkenswert: Mitte Oktober hat eine Exkursionsgruppe unter Leitung des VDSG-Ehrenvorsitzenden Frank-M. Czapek die Ferdinand von Richthofen-Büste in Pokój/Carlsruhe (Schlesien, Polen) besucht (Photo: Czapek). Die Büste wurde mit finanzieller Unterstützung von VDSG, DGfG, dem Auswärtigen Amt, von der Gemeinde Pokój sowie dem dortigen deutschen Kulturverein im Jahre 2012  eingeweiht. Zeitgleich fand seinerzeit ein polnisch-deutsches Lehrersymposium statt, dessen Ergebnis die „Carlsruher Erklärung zum polnisch-deutschen Unterricht“ war.

2. September 2020
Deutscher Kongress Geographie: Der DKG 2021 in Frankfurt fällt aufgrund der Corona-Pandemie 2021 aus und wird auf das Jahr 2023 verschoben.

19. August 2020
Bildungsstandards Geographie für den Mittleren Bildungsabschluss / 10. Auflage/2020 HIER

15. August 2020
Prof. em Dr. A. Wirthmann (Karlsruhe) verstorben. HIER

24. Juli 2020
Neu bearbeitete Homepage der Deutschen Akademie für Landeskunde HIER

16. Juli 2020
Plakat für den Wettbewerb „Jugend forscht“ 2021 „Lass Zukunft da.“  HIER

20. April 2020
Aufruf zur Mitarbeit HIER

5. April 2020
Earth Day am 22. April. Mehr HIER

12. März 2020
Dr. Arno Beyer verstorben. Nachruf der DGfG HIER

28. Februar 2020
Frau Studiendirektorin Kathleen Renz (Tübingen) verstorben. Nachruf HIER

8. Dezember 2019
Ausschreibung Wettbewerb „GeoInnovativ“ 2020 HIER

26. September 2019
„Steht die Erdkunde vor dem Aus?“ Bericht in der FAZ von heute. HIER

20. September 2019
DIERCKE iGeo2019: Korrekturhinweise und Lösungen (gelöscht 30.9.2019)

14. September 2019
DIERCKE iGeo2019: Wettbewerbsaufgaben (gelöscht 30.9.2019)

15. August 2019
Jugend forscht 2020: Anmeldungen bis 30. November 2019. Plakat HIER

11. Juni 2019
Offener Brief an die demokratischen Parteien im Deutschen Bundestag im Juni 2019 HIER

3. Juni 2019
Bericht vom Bundesfinale „Jugend forscht“ 2019 von Volker Huntemann HIER

3. Mai 2019
Ausschreibung „Geoinnovativ 2020“HIER

3. April 2019
Stellungnahme des Verbandes Deutscher Schulgeographen zur aktuellen Klimadebatte:

„Der Verband der Deutscher Schulgeographen e.V. (VDSG) stellt fest, dass sich einzelne Medienberichterstatter und vor allem die Politik offenkundig nicht die Mühe machen,  zum Thema Klimawandel gründlich zu recherchieren, welche wissenschaftlichen und bildungsorientierten Institutionen sich  dem Thema Klimawandel seit Jahrzehnten zuwenden und mit welcher Intensität sie dies tun.

Schulgeographinnen und –geographen zeigen sich verwundert, weil in der aktuellen, öffentlichen Berichterstattung nicht auf die Verdienste der (Schul-)Geographie um eine Vermittlung des Klimawandels (und Bildung für Nachhaltige Entwicklung [BNE] allgemein) an den Schulen eingegangen ist.

Die deutschsprachige Geographie hat in diesem Zusammenhang unzählige Beiträge in Forschung und Bildung geliefert, die eine sachorientierte, somit differenzierte Betrachtung des Klimawandels ermöglichen und sowohl ständig aktualisierte Grundlage der Lehrpläne im Schulfach Geographie/Erdkunde aller Schularten (außer Grundschule) aller Bundesländer sowie   aller Studiengänge im Fach Geographie bilden. Dabei werden sowohl die Ursachen des Klimawandels, als auch die Auswirkungen global wie lokal und die notwendigen Maßnahmen (Klimaschutz, politisch und im Alltag) erörtert.  Nicht zuletzt sind auch zahlreiche Projekte im Fach oder auch fachübergreifend initiiert worden. Der Ruf mehr Klimawandel/Klimaschutz in den Unterricht zu bringen, lenkt von der Untätigkeit der Politik ab. Wie soll man Schülerinnen und Schüler zum Handeln motivieren, wenn sie gleichzeitig sehen, dass der politische Wille fehlt, die Klimaziele zu erreichen?

Der Verband Deutscher Schulgeographen nimmt mit Erstaunen zur Kenntnis, dass angesichts der jüngsten Schüler-Initiativen zum Thema Klimawandel in den Medien der Eindruck erweckt wirkt, dieses Thema sei in den Schulen unseres Landes noch nicht richtig angekommen.

Seit Jahrzehnten verstärkt die Schulgeographie ihr Bemühen, sowohl den natürlichen als auch den vom Menschen verursachten Klimawandel in den Lehrplänen und Lehrbüchern des Schulfaches Geographie/Erdkunde sach- und altersgerecht zu verankern und im Unterricht  zu erörtern. Allein die ebenfalls seit Jahrzehnten rückläufige Stundenzahl des Schulfaches verhindert in diesem Zusammenhang wie auch in allen anderen aktuellen geographischen Themen der Globalisierung und Umwelt offenkundig notwendige tiefergehende Behandlungen.

Eine zentrale Forderung im Sinne geographischer Bildung und einer Bildung für nachhaltige Entwicklung ist: zwei Wochenstunden Geographie bzw. Erdkunde in allen Schularten und Klassenstufen.“

Verband Deutscher Schulgeographen e.V.
Karl Walter Hoffmann
1. Vorsitzender
k.w.hoffmann@erdkunde.com

ERGÄNZUNG dazu 5. April 2019: Aktuelle  EU-Veröffentlichung  zu Zukunftstrends und Strategien 2030 (ESPAS „European Strategy and Policy Analysis System“) (Text auf Englisch) HIER

ERGÄNZUNG  dazu 6. Mai 2019: Pressemitteilung über idw vom 28. April 2019 HIER

28. März 2019
Presseerklärung zum Wettbewerb „DIERCKEwissen 2019“ HIER

5. März 2019
UNEP legt Bericht über Ökoprobleme der Zukunft vor. HIER

4. März 2019
Tag der Schulgeographie
am 27./28. September 2019 beim Deutschen Kongress für Geographie in Kiel 2019 HIER

30. November 2018
Aktualisierte Stundentafel für das Fach Geographie/Erdkunde in der SI/SII der Bundesländer HIER

22. November 2018
Der ehemalige 1. Vorsitzende des Landesverbands Bayern, Herr Dr. Josef Gareis, ist nach langer Krankheit am Dienstag, den 20.11.2018, im Alter von 71 Jahren verstorben. Er war von 1991 bis 2006 im Vorstand des Landesverbands aktiv, zuletzt von 1995-2006 als 1. Landesvorsitzender. Der Verband Deutscher Schulgeographen ehrte Herrn Dr. Gareis für seine Verdienste um die Schulgeographie in Bayern und im Gesamtvorstand  im Jahre 2007 mit der Willi-Walter-Puls-Medaille.

6. November 2018
BundesUmweltWettbewerb (BUW) 2019: Banner und Flyer zur Werbung (*.pdf-Dateien):
Banner HIER
FlyerHIER

24. Oktober 2018
Bericht vom BundesUmweltWettbewerb 2018 von Volker Huntemann HIER

8. Oktober 2018
Zwischenbericht des IPCC zum Klimawandel HIER

4. September 2018
Hitze und Dürre in Deutschland 2018: Bericht des Center for Disaster Management and Risk Reduction Technology am KIT (Karlsruhe Institute for Technology) HIER

4. Sptember 2018
Link-Hinweis: Climate Action Shape 2030 HIER

7. August 2018
Die deutsche Geographie-Schülermannschaft hat gestern bei der iGeo in Quebec Gold, Silber und Bronze gewonnen – herzlichen Glückwunsch! (Bericht HIER) (Bericht der Students HIER)

14. Juli 2018
Bericht und Bilder vom Bundeswettbewerb „Jugend forscht 2018“ von Volker Huntemann HIER

6. Juni 2018
Die Bundeszentrale für politische Bildung hat ein Dossier „Anthropozän“ online gestellt. MEHR

27. Mai 2018
Gestiegenes Interesse am Fach Geographie
Adreas Dittmann (Gießen), der 1. Vorsitzende des VGDH (Verband für Geographie an deutschsprachigen Hochschulen und Forschungseinrichtungen), stellt im „Editorial“ des „Rundbrief Geographie“ Nr. 272 ein gestiegenes Interesse am Fach Geographie fest: „Ein Grund für das deutlich gestiegene Interesse am Fach Geographie ist die Erkenntnis, dass viele wichtige Fragen etwa zum Klimawandel, zu Migration oder Konfliktanalysen, als geographische Kompetenzfelder wahrgenommen werden.“  Dieses gestiegene Interesse an der Geographie manifestiere sich auch am wachsenden Zuspruch für die Geographischen Gesellschaften in Deutschland, die sowohl über Neugründungen als auch zunehmende Mitglieder- und Teilnehmerzahlen bei ihren Veranstaltungen berichten.

20. Mai 2018
Zum Tag der Erd-Charta 2018 (29. Juni) lädt die „Ökumenische Initiative Eine Welt“ zum Mitmachen ein.  MEHR

17. Mai 2018
Der Hochschulverband für Geographie und ihre Didaktik (HGD) teilt mit:
Neue Zeitschrift: Die erste Ausgabe der neuen Zeitschrift der Gesellschaft für Fachdidaktik (GFD), „Research in Subject-matter Teaching & Learning (RISTAL)“ ist erschienen.  Die internationale, im Open Access zugängliche Zeitschrift ist zugänglich unter
www.ristal.org
Ziel von RISTAL ist es,  sowohl  die Fachdidaktiken miteinander zu vernetzen, fachübergreifende Diskurse anzuregen und zu ermöglichen, als auch die Ergebnisse der fachdidaktischen Forschung im deutschsprachigen Raum verstärkt international sichtbar zu machen.

15. Mai 2018
In eigener Sache…
Bei einer Routinedurchsicht unserer Domain wurde festgestellt, dass die Links der Dokumente unter „Im Wortlaut“ nicht funktionierten. Der Mangel wurde behoben. Schau’n Sie doch mal rein… HIER

9. Mai 2018
Am 5. Mai verstarb in St. Wendel der langjährige Erste Vorsitzende des Landesverbandes Saarland im VDSG, Herr Uwe Klomann. Der Verband Deutscher Schulgeographen ehrte das große, verdienstvolle Engagement  von Herrn Klomann für die Schulgeographie im Saarland und im Gesamtvorstand des VDSG im Jahre 2015 mit der Verleihung der Willi Walter Puls-Medaille.

31. März 2018
HGD-Symposium „Auf den Geographie-Lehrer kommt es an! … “ am 4./5. Oktober 2018 an der WWU Münster.  Mehr

31. März 2018
GeoInnovativ 2018:
Mit dem Preis „GeoInnovativ 2018“ ausgezeichnet wurden die drei besten Lerneinheiten von Nachwuchslehrkräften zur Nutzung digitaler Medien im Geographieunterricht. Eine App-gestützte Unterrichtsidee ging als Sieger des Wettbewerbs hervor. Mehr

22. März 2018
Der Sozialgeograph Benno Werlen erhält den UNESCO-Lehrstuhl „Global Understanding for Sustainability“. Die UNESCO würdigt damit seine Forschung zu den sozialen und kulturellen Hintergründen nachhaltiger Lebensweisen und seinen Beitrag zum Verständnis der Globalisierung. Mehr

17. Februar 2018
Am 18. Dezember 2017 verstarb der Heidelberger Emeritus Prof. Dr. Peter Meusburger. Herr Prof. Dr. Meusburger war der Schulgeographie als Hochschullehrer und als Fachvertreter (z. B. als Präsident der DGfG) immer sehr verbunden und stützte sie, wo immer es möglich war. Der VDSG bedauert und betrauert den Verlust des engagierten und auch in Kreisen der Schulgeographie hochbeliebten Geographen. Mehr

______________________________________________
6. Februar 2018

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Deutsche UNESCO-Kommission zeichnen 2018 bereits zum dritten Mal Initiativen zur erfolgreichen Umsetzung von Bildung für nachhaltige Entwicklung aus. Bis zum 15. Mai 2018 können sich u.a. Schulen bewerben, die Bildung für nachhaltige Entwicklung ins Zentrum ihrer Arbeit stellen. Mehr HIER

———————————————————
2. Februar 2018
Übersicht über die Wettbewerbe, die der VDSG unterstützt (V. Huntemann) HIER

Nachtrag….
… zum Bundesfinale „Jugend forscht 2017“: Lasse Keim (Hamburg) erhielt den Sonderpreis des VDSG für seine Arbeit „Untersuchung zur Rhythmizität der Ausbruchstätigkeit des Ätna“. Bild HIER

… zum Bundesfinale des „Bundesumweltwwettbewerbs 2017“: Für ihre Arbeit „Boden – ein Schatz, der unsere Zukunft bestimmt?“ erhielt Corinna Specht (Halle) den Sonderpreis des VDSG – Bild zusammen mit dem 1. Vorsitzenden des VDSG, Karl-W. Hoffmann (links), und dem Beauftragten des VDSG für Schüler-Wettbewerbe, Volker Huntemann HIER

___________________________________________________

9. Januar 2018
Der Freundeskreis der Prof. Dr. Frithjof Voss-Stiftung – Stiftung für Geographie – lädt ein zu Exkursionen unter fachgeographischer Führung. Infos HIER

———————————————————

2018
Wir wünschen allen Besuchern unserer Internet-Präsenz
ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2018 und danken Ihnen
für Ihr Interesse und Ihr Engagement
für das Schulfach Geographie.

———————————————————

22. Dezember 2017
Bericht von der Diercke iGeo 2017 HIER
Diercke iGeo2017: Das Team Germany HIER
———————————————————-
12. Dezember 2017
Neues aus dem Landesverband NRW: Der bisherige 1. Landesvorsitzende Jürgen Neumann hat sich aus der Landesverbandsspitze zurückgezogen.  Neuer 1. Landesvorsitzender ist Herr Paul Lindner aus Haan.  Auch an dieser Stelle dankt der VDSG Herrn Neumann für die langjährige Tätigkeit  an der Spitze des Landesverbands NRW und wünscht zugleich seinem Nachfolger Herrn Lindner Tatkraft und alles Gute  im Dienste der Schulgeographie.
———————————————————–
19. November 2017
Diercke iGeo 2017
Am 17./18.11.2017 fand das Bundesfinale des Diercke iGeo Wettbewerbs in Braunschweig statt, an dem die Landessieger aus zehn Bundesländern und die fünf Wildcard-Besitzer, die sich über den Wettbewerb Diercke Wissen 2016 und 2017 für das Bundesfinale qualifiziert hatten,  gegeneinander antraten. Dabei schrieben sie die physisch-geographische Klausur The effects of the Gulf Stream on European Climate und die humangeographische Klausur Nickel mining under subarctic conditions. Außerdem absolvierten sie einen multimedialen Test mit materialbezogenen Aufgaben.
Wir gratulieren allen Teilnehmern und insbesondere den vier Gewinnern, die sich einen Platz im Nationalteam für die internationale Geographie-Olympiade iGeo 2018 in Quebec (Kanada) gesichert haben. Dies sind:
Kenneth von Bünau (Thüringen)
Kilian Kober (Sachsen)
Maximilian Muck (Sachsen)
Antonia Rappert (Nordrhein-Westfalen
Vielen Dank an alle Lehrer und Lehrerinnen, die mit ihren Schülern am Diercke iGeo Wettbewerb teilgenommen, und an die Landesbeauftragten, die den Wettbewerb in ihrem Bundesland begleitet haben. Für alle, die den Diercke iGeo 2017 verpasst haben: Die nächste Wettbewerbsrunde startet im September 2019.
Christoph Zwißler, Mitglied im Diercke-iGeo-Team

———————————————————-
9. November 2017
Am Geographischen Institut der Gutenberg-Universität Mainz führen Studierende im Rahmen eines Seminars eine Befragung zur Nutzung interaktiver Karten durch. Bitte unterstützen Sie die Befragung durch Ihre Teilnahme HIER.

______________________________________________________
8. November 2017
Bericht von der Ehrung der Sonderpreisträger des VDSG  und der DGfG bei Jugend forscht und BundesUmweltWettbewerb beim Deutschen Kongress für Geographie Tübingen 2017 HIER
_______________________________________________________
10. Oktober 2017
Bildungsstandards Geographie 9. Auflage, 2017 HIER
 __________________________________________________________
8. Juli 2017
Aufsatz von Volker Huntemann in PROFIL Juni 2017, S. 28 ff.: „Geographie-Unterricht mit Schlüsselrolle für gymnasiale Bildung.“ HIER
_______________________________________________________________
1. Juli 2017
Jugend forscht 2017 – Bericht von Volker Huntemann HIER
______________________________________________________________
15. Juni 2017
Onlinepetition des Landesverbandes Bayern zur Stärkung der Schulgeographie in Bayern HIER
______________________________________________________________
12. Juni 2017
Stellungnahme des „Deutschen Klima Konsortiums“ zu den  diversen Berichten über „Klimaänderung ist Fake-News“ HIER.
_______________________________________________________________

11. Juni 2017
Am 8./9. Juni fand in Braunschweig das diesjährige Finale des Wettbewerbs „DIERCKEWissen“ statt. Über den Ablauf der Veranstaltung können Sie sich hier informieren:
https://bildungsklick.de/bildung-und-gesellschaft/meldung/maximilian-muck-aus-sachsen-ist-geographie-champion-2017/
http://www.sz-online.de/sachsen/deutschlands-bester-geografie-schueler-kommt-aus-sachsen-3700985.html
http://www.news4teachers.de/2017/06/er-kennt-sich-aus-in-der-welt-der-sachse-maximilian-huck-ist-deutschlands-bester-erdkunde-schueler/
http://www.abendblatt.de/nachrichten/article210860767/Deutschlands-bester-Erdkunde-Schueler.html
http://www.omg-sw.de/geographie-wettbewerb-diercke-wissen-2017/
http://www.domgymnasium-magdeburg.de/de/aktuelles/news/eintrag/diercke-wissen-2017-der-geographiewettbewerb/
_______________________________________________________________ 

30. März 2017
Erinnerung:
Bewerbungsschluss für den Innovationspreis für Schulgeographie 2017 der Prof. Dr. Frithjof Voss-Stiftung am 30. April 2017.
Mehr
__________________________________________________________________
21. März 2017
So sieht die Welt wirklich aus… Mehr HIER
___________________________________________________________________

15. Februar 2017
5. Norddeutscher Schulgeographentag in Hamburg
Am 24. und 25. März 2017 veranstalten die norddeutschen Landesverbände des VDSG ihren 5. Norddeutschen Schulgeographentag in Hamburg.
Programm und Anmeldung HIER

Anmeldeschluss: 28. Februar 2017.
___________________________________________________________________
11. Februar 2017
Erklärung der American Association of Geographers zum Dekret des US-Präsidenten Trump zur Einreisebeschränkung in die USA HIER
Solidaritätserklärung der DGfG dazu HIER
_____________________________________________________________________
3. Februar 2017

Deutscher Kongress für Geographie Tübingen 2017 – Tag der Schulgeographie. Info und Programm HIER
_____________________________________________________________________
2. Februar 2017

Neuer Vorstand des Landesverbandes Rheinland-Pfalz gewählt
Auf der Mitgliederversammlung in Bad Kreuznach (26.01.2017) wurde ein neuer geschäftsführender Landesvorstand des VDSG – RLP gewählt. Markus Perabo wurde zum neuen 1. Vorsitzenden des Landesverbandes Rheinland-Pfalz im Verband Deutscher Schulgeographen (VDSG) e.V. gewählt. Zum weiteren Landesvorstand gehören Katja Wolter (Schriftführerin), Gereon Fischer (Schatzmeister) und Volker Wilhelmi (2. Vorsitzender).

________________________________________________________________________
30. Januar 2017

Deutscher Kongress für Geographie Tübingen 2017: Call for Papers und Hinweise zur Anmeldung HIER

____________________________________
2016
____________________________________

13. Dezember 2016
Der AK Polarlehrer in der Deutschen Gesellschaft für Polarforscher (DGP) teilt mit:
1. Die Robert Bosch-Stiftung fördert Projekte, an denen sich Lehrkräfte, Schüler und Wissenschaftler beteiligen, über einen Zeitraum von drei Jahren. Eine erste Projektskizze ist bis Mitte Januar 2017 einzureichen. Der Projektstart wäre dann am Herbst 2017. Die Stiftung ist an Themen interessiert, die die Polargebiete in den Mittelpunkt stellen.
2. Von der Universität Duisburg-Essen kommt ein Angebot für einen Labor-Koffer, mit dem sich ein Experiment zur Biodiversität der Polarmeere durchführen lässt. Info HIER.
____________________________________________________________________________
11. Oktober 2016
Felix Joger mit dem VDSG-Sonderpreis ausgezeichnet
26. BundesUmweltWettbewerb  – Bundesfinale im Umweltbundesamt in Dessau-Rößlau

Das 26. Bundesfinale des BundesUmweltWettbewerbs (BUW) wurde in diesem Jahr erstmals im Umweltbundesamt in Dessau-Rößlau (Sachsen-Anhalt) durchgeführt. Ziel des Wettbewerbs ist die Förderung junger Talente im Umweltbereich. Hauptpreise erhalten Arbeiten, die von der Jury als hervorragend bewertet wurden; sowohl Kreativität als auch Interdisziplinarität haben dabei einen hohen Stellenwert. Mit Sonderpreisen werden Arbeiten berücksichtigt, die sich u.a. mit einer besonderen Leistung in einem Teilbereich bzw. einer Fachdisziplin auszeichnen. Förderpreise dienen der Projektfortführung und sollen zur nochmaligen Teilnahme am BUW ermutigen. … MEHR

___________________________________________________________________________________
27. September 2016
Am 24. August 2016 wurde im Rahmen der General Assembly des 33.  Internationalen Geographie Kongresses in Peking die zweite „International Charter on Geographical Education“ unterzeichnet. Es ist die erste Neuauflage der Charta seit 1992. HIER

_____________________________________________________________________________________
23. August 2016

Deutsches Team bei der iGeo 2016 in Peking sehr erfolgreich
(sr) Von der IGeo 2016 (16-22. August) kehrten alle vier Teilnehmer mit einer Medaille aus Peking zurück. Herzlichen Glückwunsch für die tollen Einzelleistungen und das hervorragendes Mannschaftsergebnis!

Offizieller Bericht von Dr. Wolfgang Gerber HIER
Eindrücke von Sebastian Bürger (Silbermedaillen-Gewinner) HIER

Photos:
Die Teilnehmer mit den Medaillen: v.l.n.r.: Wolfgang Gerber (Teamleader, Sachsen), Pascal Semper (Sachsen), Samuel Höing (Niedersachsen), Sebastian Bürger (Sachsen), Max Wiest (Sachsen-Anhalt), Christoph Zwißler (Teamleader, Sachsen) (Photo: Hana Parizkova)(HIER) und vor der der Skyline Shanghais: v.l.n.r.: Christoph Zwißler (Teamleader, Sachsen), Sebastian Bürger (Sachsen), Max Wiest (Sachsen-Anhalt), Samuel Höing (Niedersachsen), Pascal Semper(Sachsen), Wolfgang Gerber (Teamleader, Sachsen) (Photo: Niels Sevens) (HIER)
________________________________________________________________________
12. August 2016
Geographie im Landesverband Bremen
Auch in der bremischen Schulöffentlichkeit herrscht derzeit eine Diskussion um das Unterrichtsfach Geographie an allgemeinbildenden Schulen und dessen Kürzung in den vergangenen zehn Jahren um mehr als die Hälfte. Ein Gastkommentar von Gerhard Dahlke, 1. Vorsitzender des Landesverbandes Bremen im VDSG, zu dieser Frage im Bremer „Weser-Kurier“ ist in der Bildungsbehörde nicht unbemerkt geblieben. Ein Leserbrief unterstützte die Argumentation des Landesvorsitzenden. Der Vorstand des Landesverbandes Bremen im VDSG  bittet nun, ebenfalls zustimmende und unterstützende Leserbriefe mit Bezug auf den Gastkommentar an den „Weser-Kurier“ zu schreiben (lesermeinung@weser-kurier.de).
_______________________________________________________________________
19. Juli 2016
Einladung zum Deutschen Kongress für Geographie Tübingen 2017 HIER
________________________________________________________________________
22. Juni 2016

Der Gesamtvorstand des VDSG hat auf seiner Sitzung anlässlich des Bundesfinale von DIERCKEWisen in Braunschweig folgende Ehrungen beschlossen und ausgesprochen:
– Goldene Ehrennadel an Herrn Hartmut Gaigl (BAW) für seine langjährige Tätigkeit im Landesvorstand Baden-Württemberg als Bezirksgruppen- und Landesvorsitzender sowie Schriftführer des Mitteilungsblattes „Der Geographielehrer in Baden-Württemberg“
– Goldene Ehrennadel an Herrn Lothar Püschel (RHP) für seine langjährige, auch überregional bedeutsame Mitwirkung im Landesverband im Bereich „Fernerkundung  im Geographieunterricht“
– Willi-Walter-Puls-Medaille an Frau Heike Kopf (SAH) in dankbarer Anerkennung und Würdigung ihrer Verdienste um die geographische Bildung und Nachhaltigkeitserziehung als langjährige 1. Vorsitzende des LV Sachsen-Anhalt und Jury-Mitglied von Diercke Wissen
– Willi-Walter-Puls-Medaille an Herrn Hans-Peter Haas (BAW) in dankbarer Anerkennung und Würdigung seiner Verdienste um die geographische Bildung Nachhaltigkeitserziehung als langjähriger Schriftführer und Kassenwart im Landesvorstand Baden-Württemberg,  als Schriftführer im Geschäftsführenden Vorstand des VDSG sowie als Jurymitglied von Diercke Wissen.
________________________________________________________________________________________________
20. Juni 2016
Bericht vom Bundesfinale „Jugend forscht“ in Paderborn. Preisträger des Bereichs Geo- und Raumwissenschaften. Sonderpreisträger von VDSG und DGfG HIER
_________________________________________________________________________________________
12. Juni 2016
Bundesfinale „DIERCKEWissen“ in Braunschweig – mehr (Pressemitteilung SPIEGELonline) – Bericht aus Braunschweiger Zeitung HIER
_________________________________________________________________________
1. Mai 2016
Der Landesverband Saarland führt im April 2017 eine Exkursion ins Baltikum durch. Teilnehmen können auch Interessierte aus anderen Landesverbänden. Mehr
___________________________________________________________________________
24. April 2016
Weltklimavertrag in New York unterzeichnet. Mehr (SPIEGELonline)
____________________________________________________________________________
22. April 2016
Heute wird wieder weltweit der jährliche „Tag der Erde“ begangen.
Mehr (Beispiel)
__________________________________________________________________________
19. Februar 2016
International Geography Congress Cologne 2012
: Dokumentation der Vorträge HIER
______________________________________________________________________________________
6. Januar 2016
Deutsches Geoforschungszentrum
Informationen zum Test einer Wasserstoffbombe in Nordkorea
06.01.2016: Heute morgen wurde in Nordkorea im Bereich des Testgeländes Punffyue Ri ein seismisches Ereignis in sehr geringer Tiefe registriert. Automatische Messungen des GEOFON-Netzwerks des Deutschen GeoForschungsZentrums GFZ zeigten um 01:30:01 Weltzeit (10:00:01 Ortszeit) ein Beben mit der Magnitude M 5,3 in der Region des Testgeländes von Punggyeri im Nordosten des Landes. Bereits 2006, 2009 und 2013 wurden von Nordkorea hier Atombombentest durchgeführt.
Geophysikalisch unterscheiden sich durch Explosionen erzeugte Beben deutlich von natürlichen Erdbeben. Die Ähnlichkeit der Wellenformen sowie die flache Herdtiefe legen nahe, dass es sich bei dem heutigen Ereignis wieder um eine starke Explosion handelt. Ein Vergleich mit den Messungen von 2009 und 2013 zeigt eine größere Magnitude als bei den vorangegangenen Tests. Elf Minuten nach der Explosion konnte die GEOFON-Station des GFZ in Flechtingen/Sachsen-Anhalt das Ereignis in einem Seismogramm erfassen: https://media.gfz-potsdam.de/gfz/wv/05_Medien_Kommunikation/Bildarchiv/Einzelbilder_Neuestes/20160106_korea_GFZ.png
Station in China: https://media.gfz-potsdam.de/gfz/wv/05_Medien_Kommunikation/Bildarchiv/Einzelbilder_Neuestes/Nord-Korea_GFZ.png
Die Lokation des Testgeländes findet sich hier:
http://geofon.gfz-potsdam.de/eqinfo/event.php?id=gfz2016ajgm
Die GEOFON-Daten der Explosionen von 2009, 2013 und 2016 finden sich hier: http://geofon.gfz-potsdam.de/eqinfo/list.php?latmin=41&latmax=42&lonmin=128&lonmax=130&fmt=html
Franz Ossing
Helmholtz Centre Potsdam
GFZ German Research Centre for Geosciences – Deutsches GeoForschungsZentrum – Head, Public Relations –
Telegrafenberg, 14473 Potsdam / Germany
E-Mail: ossing@gfz-potsdam.de
Tel. +49 (0)331-288 1040 Fax +49 (0)331-288 1044
www.gfz-potsdam.de
@GFZ_Potsdam: https://twitter.com/GFZ_Potsdam

[Anmerkung: International wird inzwischen aufgrund der Messergebnisse angezweifelt, dass es sich um den Test einer Wasserstoffbombe handelte.]

____________________________________________________________________

2015
_______________________________________

17. Dezember 2015
Konstituierende Sitzung des Geschäftsführenden Vorstands am 12./13. Dezember 2015 in Fulda. Bericht hier.
___________________________________________________________________________
13. Dezember 2015
Nachruf
Prof. Dr. Ernst Waldemar Bauer, Biologe und Geologe, ist im Juni 2015 verstorben. Prof. Bauer war u.W. bis heute der Einzige, der – vor vielen Jahren schon – in einer breiten, bundesweiten Öffentlichkeit und explizit für die Schulgeographie das Wort ergriffen hat: In seiner beliebten Fernsehsendung „Wunder der Erde“ in der ARD (20:15 Uhr bis 21:00Uhr) äußerte er am Montag, 14. März 1994:

„Ich meine manchmal, wir vergessen über den Kriegen in unserer Nähe, über den Auseinandersetzungen etwa auf dem Balkan, die vielen Kriege weit in der Welt. Und das Schicksal, das gerade die kleinen Völker von diesem Krieg zu erwarten haben. In Uganda, in Ruanda waren es immer die kleinen, die besonders darunter gelitten haben, zum Beispiel die Hima. Ein Menetekel eigentlich für uns. Und (um) etwas dafür zu tun, daß wir den Überblick über die große weite Welt nicht ganz verlieren: Etwas mehr Geographie bitte, auch an den Schulen. Und deshalb mein Dank an die Geographielehrer, die unverdrossen weiterhin Geographie unterrichten, obwohl das Fach beschnitten wird, in die dritte Reihe gedrängt wird. Wir haben weltweite Information nötig. Wir brauchen sie, um selbst auf die richtige Weise zu überleben.“

Der VDSG wird Herrn Prof. Dr. Ernst Waldemar Bauer in dankbarer Erinnerung behalten.  (Nachruf des Hessischen Rundfunks hier)
________________________________________________________________________
23. November 2015
iGeo2015: Bericht vom Bundesfinale in Braunschweig (mit Bildern) hier
_______________________________________________________________________
6. November 2015
Prof. Dr. J. Newig (Kiel) verstorben. Prof. Newig war für seine Verdienste um die Schulgeographie im Jahre 2006 mit der Goldenen Ehrennadel in memoriam Hermann Haack des VDSG ausgezeichnet worden. Anzeige
_____________________________________________________________________
3. November 2015

Online-Vorlesung zum Klimawandel startet am 9. November mehr
____________________________________________________________________
30. Oktober 2015
Lust auf Tübingen – Gastgeber des Deutschen Kongresses für Geographie 2017 HIER
____________________________________________________________________________
22. Oktober 2015
Informationen der Deutschen Gesellschaft für Polarforschung – Arbeitskreis Polarlehrer
Protokoll des 8. Arbeitskreis-Treffens in München HIER
Newsletter 32 / Oktober 2015 HIER
Vorstellung Lehrer für Tandem (Näheres im Newsletter bzw. Protokoll) HIER
Angebote für Tandems Wissenschaftler-Lehrer HIER
_______________________________________________________________________
13. Oktober 2015
Tagung „Visuelle Geographien“ in Frankfurt am Main mehr
____________________________________________________________
13. Oktober 2015
25 Jahre Bundesumweltwettbewerb
Sonderpreis des VDSG (500 Euro)
Bericht von der Preisverleihung hier
Bilder dazu hier
________________________________________________________
6. Oktober 2015

Neuer Geschäftsführender Vorstand des VDSG
Die Delegiertenversammlung des VDSG wählte am 2. Oktober 2015 den neuen Geschäftsführenden Vorstand für die Jahre 2015-2019:

1.Vorsitzender: Karl W. Hoffmann
2.Vorsitzender: Dr. Wolfgang Gerber
1.Schriftführer: Jürgen Neumann
2.Schriftführer: Claudia Ninow
Kassenwart: Dr. Gabriele Gottschalk
Beisitzer: Dr. Martin Hartl
Beisitzer: Thomas Rosenthal

Ehrenvorsitzender: Dr. Dieter Richter
Ehrenvorsitzender: Dr. Eberhard Schallhorn
Ehrenvorsitzender: Dr. Frank Czapek
_____________________________________________________
5. Oktober 2015
Innovationspreis für Schulgeographie 2015 der Professor Dr. Frithjof Voss-Stiftung an das Evangelische Paul-Distelbarth-Gymnasium in Obersulm (mehr)
______________________________________________________________________
5. Oktober 2015

Im Rahmen des „Deutschen Kongresses für Geographie“ in Berlin ehrte der Verband Deutscher Schulgeographen e.V. folgende Persönlichkeiten:

Herrn Volker Huntemann in dankbarer Anerkennung und Würdigung seiner besonderen Verdienste um die Förderung und Pflege von Wettbewerben – insbesondere „Jugend Forscht“ – mit der Goldenen Ehrennadel in memoriam Hermann Haack.

Frau Sabine Geisler in dankbarer Anerkennung und Würdigung ihrer Verdienste um die geographische Bildung und Nachhaltigkeitserziehung in Deutschland als langjährige 1. Vorsitzende des Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern im VDSG mit der Willi-Walter-Puls-Medaille.

Herrn Uwe Klomann in dankbarer Anerkennung und Würdigung seiner Verdienste um die geographische Bildung  und Nachhaltigkeitserziehung in Deutschland als langjähriger 1. Vorsitzender des Landesverbandes Saarland im VDSG mit der Willi-Walter-Puls-Medaille.
________________________________________________________________________
5. Oktober 2015
Jugend forscht Sieger 2015 treffen Angela Merkel
68 Sieger und Platzierte des 50. Bundesfinales waren am 30. September 2015 im Berliner Kanzleramt zu Gast. Bei dem traditionellen Empfang präsentierten die Bundessieger Floren­tine Mostaghimi-Gomi (18) und Ole Keim (18), Gewinner des Preises für die originellste Arbeit, Bundeskanzlerin Angela Merkel ihr Projekt.
___________________________________________________________________
5. Oktober 2015
BundesUmweltWettbewerb: Der Sonderpreis des Verbandes Deutscher Schulgeographen e.V. beim BundesUmweltWettbewerb 2015 wurde verliehen an Nicolas Lentes vom Staatlichen Gymnasium an der Stadtmauer, 55543 Bad Kreuznach, für seine Arbeit mit dem Titel „Lokale städtische Wärmeinseln – Ein Klimaproblem“. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert.
___________________________________________________________________
17. September 2015
Erdbeben und Tsunami in Chile.
Pressemitteilung des GeoForschungszentrums Potsdam HIER
___________________________________________________________________
10. September 2015
Gemeinsame „Erklärung von Hannover“ des Verbandes Deutscher Schulgeographen e.V., des Verbandes der Geschichtslehrer Deutschlands e.V. und der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung e.V. gegen ein Einheitsfach „Gesellschaftslehre“ hier

Dazu Artikel in der FAZ vom 25.9.2016 „Wie die Zeit aus der Geschichte verschwindet“ HIER
_____________________________________________________________________
11. August 2015
Polartagung der Deutschen Gesellschaft für Polarforschung. Aktualisierung des Eintrags vom 19. Juli 2015 (Programm, weitere Hinweise) Hier
___________________________________________________________________
30. Juli 2015
Bitte um Unterstützung bei Projektstudie  “Inklusiver Geographieunterricht – Eine Frage der Einstellung?“ Mehr
_____________________________________________________________________________
23. Juli 2015
Die Heinrich-Böll-Stiftung bietet den Mitgliedern des VDSG den Ersten Kohleatlas an, der in Kooperation mit dem BUND veröffentlicht wurde. „Der Kohleatlas trägt in verständlicher Sprache und mit eindrucksvollen Grafiken die wichtigsten Daten und Fakten über den globalen Brennstoff zusammen.“ Bestellung HIER (kostenlos).
___________________________________________________________________________
16. Juli 2015
Website der acht Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft „Erde und Umwelt“.  Mehr
________________________________________________________________________
9. Juli 2015
Zum „Jahr des Bodens“: Boden im Unterricht und in der Bildungspolitik. Interview mit dem 1. Vorsitzenden des VDSG, Dr. Frank.-M. Czapek hier
_________________________________________________________________
27. Juni 2015
DierckeWISSEN – die Geschichte des Geographiewettbewerbes in Deutschland HIER
________________________________________________________________________
26. Juni 2015
Welt am Sonntag: Interview mit Jutta Dressler, LV Berlin HIER
______________________________________________________________________
19. Juni 2015
Exkursionsangebot  der Deutschen Gesellschaft für Polarforschung für Lehrer/innen. HIER
___________________________________________________________________________

16. Juni 2015
DIERCKE Wissen – Finale am 12. Juni 2015 in Braunschweig – Pressebericht hier
_________________________________________________________________
15. Juni 2015
Hinweis auf den „Nationalatlas aktuell für die Schule“ des Instituts für Länderkunde Leipzig hier
_________________________________________________________________________
9. Juni 2015
Ausgewählte Publikationen zur aktuellen Bildungsdebatte HIER
_______________________________________________________________________
50. Bundeswettbewerb „Jugend forscht“ 2015
26. bis 30. Mai 2015 in Ludwigshafen
Sonderpreis des VDSG HIER
Sonderpreis der DGfG HIER

Ausführlicher Bericht über die Ergebnisse aus dem Bereich „Geo- und Raumwissenschaften“ HIER
___________________________________________________________________
21. Mai 2015
DIERCKE iGeo2015 (vorm. JANUS): Ausschreibung, Zeitplan HIER
__________________________________________________________________________
7. Mai 2015 (Aktualisierung vom 17. Januar 2015)
logo_grün_neu
            „Tag der Schulgeographie“
im Rahmen des
Deutschen Kongresses für Geographie in Berlin 2015:
Programm HIER

Informationen zum
Deutschen Kongress für Geographie Berlin 2015
HIER

_____________________________________________________________________
3. Mai 2015
Hinweis: Sonderheft GEOPARKS der Zeitschrift „Bild der Wissenschaft“ erschienen: Mehr.
___________________________________________________________________________
28. April 2015
Erdbebenkatastrophe in Nepal: Prof. Dr. Kuhle (Göttingen, Lehrstuhl für Geographie und Hochgebirgsforschung) unter den Opfern (Info  hier).
____________________________________________________________________
15. April 2015
Diskussion um den Begriff „Anthropozän“ (Spektrum hier)
_______________________________________________________________
24. März 2015
Dr. Harald Brandes verstorben.
(Mehr)
__________________________________________________________________
23. März 2015
Golfstrom (SPIEGELonline) hier
____________________________________________________________________
17. März 2015
NASA: Images of Change hier
_____________________________________________________________________
1. März 2015
Landesverband Berlin bittet um Unterstützung der Petition zur Ablehnung des Entwurfs zu den Berliner Rahmenrichtlinien Geographie hier
___________________________________________________________________
10. Februar 2015
„Bonner Erklärung 2014“. Das Ergebnisdokument der nationalen Konferenz zum Abschluss der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ HIER
____________________________________________________________________________
5. Februar 2015
Neue Erkenntnisse zur Geophysik der Erde und der Plattentektonik (SPIEGELonline mehr)
_____________________________________________________________________________
30. Januar 2015
Bildungsmesse Didacta 2015 vom 24.  bis 28.  Februar in Hannover (mehr)
_________________________________________________________________________
28. Januar 2015
Neu: Nationalpark Hunsrück-Hochwald (mehr)
_________________________________________________________________________
21. Januar 2015
Fach „Wirtschaft“ in der Schule (manchmal auf Kosten der Geographie/Erdkunde, z.B. demnächst in Baden-Württemberg)? Schau’n Sie mal: HIER
Contra: HIER
Pro: HIER
_______________________________________________________________________________

17. Januar 2015 (Aktualisierung vom 7. Mai 2015 siehe oben)
logo_grün_neu
            „Tag der Schulgeographie“
im Rahmen des
Deutschen Kongresses für Geographie in Berlin 2015:
Programm HIER

Informationen zum
Deutschen Kongress für Geographie Berlin 2015
HIER
____________________________________________________________________________

2014

_____________________________________________________________________________
12. Dezember 2014
Preis „GeoInnovativ2014“ übergeben. (Mehr)
______________________________________________________________________
11. Dezember 2014
Zur Klima-Konferenz in Lima: LINK zu einer Veröffentlichung des WWW hier.
____________________________________________________________________________
6. Dezember 2014
Voss-Stiftung für Geographie erweitert ihr Angebot. (Mehr)
_____________________________________________________________
5. Dezember 2014
Das Jahr 2015 ist „Internationales Jahr des Bodens“. (Mehr)
_____________________________________________________________________________
12. September 2014
Im Namen der Professor Dr. Frithjof Voss-Stiftung für Geographie ruft der Verband Deutscher Schulgeographen e.V. auf zur Bewerbung um den Innovationspreis für Schulgeographie 2015 (mehr).
______________________________________________________________
_
11. September 2014
Die Teilnahme am Bundesumweltwettbewerb 2015 ist ausgeschrieben. (mehr)
______________________________________________________________
9. September 2014
Erfolgreiche iGeo2014 in Kraków (mehr)
_______________________________________________________________
10. Juni 2014
Das Bundesfinale DIERCKEWissen2014 fand am 22. und 23. Mai 2014 in Braunschweig statt. Ergebnisse und teilnehmende Schulen HIER
__________________________________________________________________________

7. Juni 2014
Sonderpreise des VDSG und der DGfG beim Bundeswettbewerb „Jugend forscht 2014“ in Künzelsau verliehen (mehr)
_____________________________________________________
17. Mai 2014
Gar nicht so einfach: Wie verändern aktuelle politische Geschehnisse die Karten im Schulatlas? Schauen Sie mal HIER
_________________________________________________________________________
8. Mai 2014
Offener Brief an den für PISA Verantwortlichen bei der OECD, Andreas Schleicher HIER Interview dazu in SPIEGELonline HIER Beitrag in Bildungsklick dazu HIER
___________________________________________________________________________
5. Mai 2014
Eröffnung des neuen „Nationalparks Schwarzwald“ (mehr)
_________________________________________________________________________
25. März 2014
Kooperation zwischen National Geographic Deutschland und der Deutschen Gesellschaft für Geographie mit Vorzugsangebot an die Mitglieder – auch der Verband Deutscher Schulgeographen ist Teilverband der Deutschen Gesellschaft für Geographie.
HIER finden Sie die gemeinsame Erklärung mit den Einzelheiten.

__________________________________________________________________________

2013 und früher

__________________________________________________________________________

2.Oktober 2013
Stundentafel des Faches Geographie/Erdkunde an den Schulen (Sek I und II) der Bundesländer HIER
_______________________________________________________________________________
30. Oktober 2012
100 Jahre VDSG – Festveranstaltung  in Gotha. Mehr dazu HIER
____________________________________________________________________________
28. Juni 2012
Im Juni 2012 wurde eine Büste von Ferdinand Freiherr von Richthofen in seinem Geburtsort Carlsruhe / Pokój (Schlesien, Polen)  eingeweiht. Mehr dazu HIER
___________________________________________________________________________

Bisherige Meldungen unter AKTUELLES

HIER

Wettbewerb „Diercke iGeo“ – Aktuelles

„Diercke iGeo“ und „iGeo“ haben nunmehr eine eigene Homepage HIER

 

Tag der Schulgeographie

Tag der Schulgeographie im Rahmen des Deutschen Kongresses für Geographie in Kiel 27.-28. September 2019 Info  HIER

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an der Domain erdkunde.com. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für uns. Eine Nutzung unserer Internetseiten  ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services unserer Domain über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E- Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für die Domain erdkunde.com landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte unsere Domain die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

Die Domain erdkunde.com  hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können Internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

  1. Begriffsbestimmungen HIER
  2. Verantwortlicher HIER
  3. Erfassung allgemeiner Daten und Informationen HIER
  4. Cookies HIER
  5. Registrierung HIER
  6. Newsletter HIER
  7. Kontaktmöglichkeit HIER
  8. Kommentarfunktion, Blog HIER
  9. Löschung, Sperrung HIER
  10. Rechte der betroffenen Personen HIER
  11. Bewerbungen HIER
  12. Einsatz und Verwendung von Adobe HIER
  13. Datenschutzbestimmungen anderer HIER
  14. Rechtsgrundlagen HIER
  15. Verarbeitung, Speicherdauer, gesetzliche Vorschriften HIER

Wettbewerbe

Wettbewerbe,
die der VDSG unterstützt:
Übersicht von Volker Huntemann HIER

Team Germany in Quebec 2018

Das Team Germany zur
Geographie-Weltolympiade „iGeo“ 2018
in Quebec (Kanada)

Von links:
Johannes Budde, Co-Teamleader (Köln / NRW)
Maximilian Muck (Klingentahl / SAC)
Antonia Rappert (Rösrath / NRW)
Kilian Kober (Chemnitz / SAC)
Kenneth Murai von Bünau (Orlamünde / THU)
Dr. Wolfgang Gerber, Teamleader(Leipzig / SAC)

Impressum

Verband Deutscher Schulgeographen e.V.
Dr. Eberhard Schallhorn
75015 Bretten

Telefon: 07252 957336
E-Mail: schallhorn@erdkunde.com

Vertreten durch:
Karl-Walter Hofmann, 1. Vors.
Dr. Wolfgang Gerber, 2. Vors.

Registereintrag:
Eingetragen im Vereinsregister.
Registergericht: Hamburg
Registernummer:

Hinweis gemäß Online-Streitbeilegungs-Verordnung

Nach geltendem Recht sind wir verpflichtet, Verbraucher auf die Existenz der Europäischen Online-Streitbeilegungs-Plattform hinzuweisen, die für die Beilegung von Streitigkeiten genutzt werden kann, ohne dass ein Gericht eingeschaltet werden muss. Für die Einrichtung der Plattform ist die Europäische Kommission zuständig. Die Europäische Online-Streitbeilegungs-Plattform ist hier zu finden: http://ec.europa.eu/odr. Unsere E-Mail lautet: schallhorn@erdkunde.com

Wir weisen aber darauf hin, dass wir nicht bereit sind, uns am Streitbeilegungsverfahren im Rahmen der Europäischen Online-Streitbeilegungs-Plattform zu beteiligen. Nutzen Sie zur Kontaktaufnahme bitte unsere obige E-Mail und Telefonnummer.

Hinweis gemäß Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG)

Wir sind nicht bereit und verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Disclaimer – rechtliche Hinweise

§ 1 Warnhinweis zu Inhalten
Die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter dieser Webseite übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten kostenlosen und frei zugänglichen journalistischen Ratgeber und Nachrichten. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Allein durch den Aufruf der kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande, insoweit fehlt es am Rechtsbindungswillen des Anbieters.

§ 2 Externe Links
Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter („externe Links“). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

§ 3 Urheber- und Leistungsschutzrechte
Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

§ 4 Besondere Nutzungsbedingungen
Soweit besondere Bedingungen für einzelne Nutzungen dieser Website von den vorgenannten Paragraphen abweichen, wird an entsprechender Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen. In diesem Falle gelten im jeweiligen Einzelfall die besonderen Nutzungsbedingungen.

Quelle: juraforum.de und mit dem Link einen Anwalt in Ihrer Nähe finden.

Vorschau (Datenschutz):

Datenschutzerklärung:

Datenschutz
Nachfolgend möchten wir Sie über unsere Datenschutzerklärung informieren. Sie finden hier Informationen über die Erhebung und Verwendung persönlicher Daten bei der Nutzung unserer Webseite. Wir beachten dabei das für Deutschland geltende Datenschutzrecht. Sie können diese Erklärung jederzeit auf unserer Webseite abrufen.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann.

Die Verwendung der Kontaktdaten unseres Impressums zur gewerblichen Werbung ist ausdrücklich nicht erwünscht, es sei denn wir hatten zuvor unsere schriftliche Einwilligung erteilt oder es besteht bereits eine Geschäftsbeziehung. Der Anbieter und alle auf dieser Website genannten Personen widersprechen hiermit jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten.

Personenbezogene Daten
Sie können unsere Webseite ohne Angabe personenbezogener Daten besuchen. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (wie Name, Anschrift oder E-Mail Adresse) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Sofern zwischen Ihnen und uns ein Vertragsverhältnis begründet, inhaltlich ausgestaltet oder geändert werden soll oder Sie an uns eine Anfrage stellen, erheben und verwenden wir personenbezogene Daten von Ihnen, soweit dies zu diesen Zwecken erforderlich ist (Bestandsdaten). Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten soweit dies erforderlich ist, um Ihnen die Inanspruchnahme des Webangebots zu ermöglichen (Nutzungsdaten). Sämtliche personenbezogenen Daten werden nur solange gespeichert wie dies für den genannten Zweck (Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Abwicklung eines Vertrags) erforderlich ist. Hierbei werden steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen berücksichtigt. Auf Anordnung der zuständigen Stellen dürfen wir im Einzelfall Auskunft über diese Daten (Bestandsdaten) erteilen, soweit dies für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr, zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben der Verfassungsschutzbehörden oder des Militärischen Abschirmdienstes oder zur Durchsetzung der Rechte am geistigen Eigentum erforderlich ist.

Kommentarfunktionen
Wir erheben personenbezogene Daten im Rahmen der Veröffentlichung eines Inhalts oder einer Kommentierung zu einem Artikel oder Beitrag nur in dem Umfang, wie sie von Ihnen mitgeteilt werden. Bei der Veröffentlichung eines Kommentars wird die von Ihnen angegebene Email-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Ihr Name wird veröffentlicht, wenn Sie nicht unter Pseudonym geschrieben haben.

Datenschutzerklärung für die Newsletterfunktion

Durch die freiwillige Eintragung Ihrer E-Mail-Adresse in unseren Newsletter und Bestätigung dieser per Double-Opt-In-Verfahren erklären Sie Ihre Einwilligung, dass Sie unseren E-Mail-Newsletter erhalten möchten. Sie können dieser Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter abmelden. Jede E-Mail enthält einen „Abmelden“-Link. Für den Empfang des Newsletters ist die Angabe einer E-Mail-Adresse ausreichend. Zusätzliche freiwillige Angaben dienen lediglich der Personalisierung des Newsletters.

Datenschutzerklärung für das Facebook-Plugin („Gefällt mir“)
Diese Webseite nutzt Plugins des Anbieters Facebook.com, welche durch das Unternehmen Facebook Inc., 1601 S. California Avenue, Palo Alto, CA 94304 in den USA bereitgestellt werden. Nutzer unserer Webseite, auf der das Facebook-Plugin („Gefällt mir“-Button) installiert ist, werden hiermit darauf hingewiesen, dass durch das Plugin eine Verbindung zu Facebook aufgebaut wird, wodurch eine Übermittlung an Ihren Browser durchgeführt wird, damit das Plugin auf der Webseite erscheint.
Des Weiteren werden durch die Nutzung Daten an die Facebook-Server weitergeleitet, welche Informationen über Ihre Webseitenbesuche auf unserer Homepage enthalten. Dies hat für eingeloggte Facebook-Nutzer zur Folge, dass die Nutzungsdaten Ihrem persönlichen Facebook-Account zugeordnet werden.
Sobald Sie als eingeloggter Facebook-Nutzer aktiv das Facebook-Plugin nutzen (z.B. durch das Klicken auf den „Gefällt mir“ Knopf oder die Nutzung der Kommentarfunktion), werden diese Daten zu Ihrem Facebook-Account übertragen und veröffentlicht. Dies können Sie nur durch vorheriges Ausloggen aus Ihrem Facebook-Account umgehen.
Weitere Information bezüglich der Datennutzung durch Facebook entnehmen Sie bitte den datenschutzrechtlichen Bestimmungen auf Facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php.

Datenschutzerklärung für den Webanalysedienst Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir haben die IP-Anonymisierung aktiviert. Auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google daher innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Datenschutzerklärung für den Webanzeigendienst Google Adsense
Diese Website benutzt Google Adsense, einen Webanzeigendienst der Google Inc., USA („Google“). Google Adsense verwendet sog. „Cookies“ (Textdateien), die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Google Adsense verwendet auch sog. „Web Beacons“ (kleine unsichtbare Grafiken) zur Sammlung von Informationen. Durch die Verwendung des Web Beacons können einfache Aktionen wie der Besucherverkehr auf der Webseite aufgezeichnet und gesammelt werden. Die durch den Cookie und/oder Web Beacon erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website im Hinblick auf die Anzeigen auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten und Anzeigen für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte und die Anzeige von Web Beacons können Sie verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen „keine Cookies akzeptieren“ wählen (Im MS Internet-Explorer unter „Extras > Internetoptionen > Datenschutz > Einstellung“; im Firefox unter „Extras > Einstellungen > Datenschutz > Cookies“); wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Datenschutzerklärung für das soziale Netzwerk Google Plus
Diese Webseite verwendet die sog. „G +1“-Schaltfläche des sozialen Netzwerkes Google Plus, welches von der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States betrieben wird („Google“). Die Schaltfläche ist an dem Zeichen „G +1“ zu erkennen. Wenn Sie bei Google Plus registriert sind, können Sie mit der „G +1“ Schaltfläche Ihr Interesse an unserer Webseite ausdrücken und Inhalte von unserer Webseite auf Google Plus teilen. In dem Falle speichert Google sowohl die Information, dass Sie für einen unserer Inhalte ein „G +1“ gegeben haben, als auch Informationen über die Seite, die Sie dabei angesehen haben. Ihre „G +1“ können möglicherweise zusammen mit Ihrem Namen (ggf. auch mit Foto – soweit vorhanden) bei Google Plus in weiteren Google-Diensten, wie der Google Suche oder Ihrem Google-Profil, eingeblendet werden.
Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Google sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte Googles Datenschutzhinweisen:
https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/

Datenschutzerklärung für Google Maps von Google Inc.

Diese Website verwendet die „Google Maps und Routenplaner“- Funktion der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States („Google“), um geographische Informationen und Anfahrtrouten darzustellen bzw. zu berechnen. Durch Google Maps können Daten über Ihre Nutzung dieser Webseite an Google übertragen, erhoben und von Google genutzt werden. Sie können eine solche Datenübertragung verhindern, wenn Sie in Ihrem Browser „Javascript“ deaktivieren. In dem Falle können aber keine Karten angezeigt werden. Durch die Nutzung dieser Webseite und die Nichtdeaktivierung von „Javascript“ erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Sie mit der Bearbeitung Ihrer Daten durch Google zum obigen Zwecke einverstanden sind. Weitere Informationen darüber wie „Google Maps“ und der Routenplaner Ihre Daten verwenden sowie die Datenschutzerklärung von Google finden Sie unter: https://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html

Datenschutzerklärung für die „Google Remarketing“ und „Ähnliche Zielgruppen“-Funktion der Google Inc.
Diese Website verwendet die Remarketing- bzw. „Ähnliche Zielgruppen“-Funktion der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States („Google“). Sie können so zielgerichtet mit Werbung angesprochen werden, indem personalisierte und interessenbezogene Anzeigen geschaltet werden, wenn Sie andere Webseiten im sog. „Google Display-Netzwerk“ besuchen. „Google Remarketing“ bzw. die Funktion „Ähnliche Zielgruppen“ verwendet dafür sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Über diese Textdateien werden Ihre Besuche sowie anonymisierte Daten über die Nutzung der Website erfasst. Personenbezogene Daten werden dabei nicht gespeichert. Besuchen Sie eine andere Webseite im sog. „Google Display-Netzwerk“ werden Ihnen ggf. Werbeeinblendungen angezeigt, die mit hoher Wahrscheinlichkeit zuvor auf unserer Website aufgerufene Produkt- und Informationsbereiche berücksichtigen.
Sie können das „Google Remarketing“ bzw. die „Ähnliche Zielgruppen“-Funktion verhindern, indem Sie die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software unterbinden. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://www.google.com/settings/ads/plugin?hl=de. Sie können zudem die Verwendung von Cookies durch Drittanbieter deaktivieren, indem sie die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative (Network Advertising Initiative) unter http://www.networkadvertising.org/choices/ aufrufen und die dort genannten weiterführenden Information zum Opt-Out umsetzen. Die Datenschutzerklärung von Google zum Remarketing mit weiteren Informationen finden Sie hier: http://www.google.com/privacy/ads/.

Datenschutzerklärung für das „Google AdWords Conversion-Tracking“ von Google Inc.
Diese Website verwendet die „Google AdWords Conversion-Tracking“- Funktion der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States („Google“). Google AdWords Conversion-Tracking verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen, wenn Sie auf eine Google-Anzeige gekickt haben. Die Cookies sind maximal 90 Tagen gültig. Personenbezogene Daten werden dabei nicht gespeichert. Solange das Cookie gültig ist, können Google und wir als Webseitenbetreiber erkennen, dass Sie eine Anzeige geklickt haben und zu einer bestimmten Zielseite (z.B. Bestellbestätigungsseite, Newsletteranmeldung) gelangt sind. Diese Cookies können nicht über mehrere Websites von verschiedenen AdWords-Teilnehmern nachverfolgt werden können. Durch das Cookie werden in „Google AdWords“ Conversion-Statistiken erstellt. In diesen Statistiken wird die Anzahl der Nutzer, die auf eine unserer Anzeige geklickt haben, erfasst. Zudem wird gezählt, wie viele Nutzer zu einer Zielseite, die mit einem „Conversion-Tag“ versehen worden ist, gelangt sind. Die Statistiken enthalten jedoch keine Daten, mit denen Sie sich identifizieren lassen.
Das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte können Sie verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen „keine Cookies akzeptieren“ wählen (Im MS Internet-Explorer unter „Extras > Internetoptionen > Datenschutz > Einstellung“; im Firefox unter „Extras > Einstellungen > Datenschutz > Cookies“); wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden. Weitere Informationen darüber wie Google Conversion-Daten verwendet sowie die Datenschutzerklärung von Google finden Sie unter: https://support.google.com/adwords/answer/93148?ctx=tltp, http://www.google.de/policies/privacy/

Datenschutzerklärung für die Nutzung von dem Webmessagedienst twitter.com
Wir haben auf unserer Webseite auch den Webmessagedienst twitter.com integriert. Dieser wird durch die Twitter Inc., 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA bereitgestellt. Twitter bietet die sog. „Tweet“ – Funktion an. Damit kann man 140 Zeichen lange Nachrichten auch mit Webseitenlinks in seinem eigenen Twitteraccount veröffentlichen. Wenn Sie die „Tweet“-Funktion von Twitter auf unseren Webseiten nutzen, wird die jeweilige Webseite mit Ihrem Account auf Twitter verknüpft und dort ggf. öffentlich bekannt gegeben. Hierbei werden auch Daten an Twitter übertragen.
Von dem Inhalt der übermittelten Daten und deren Nutzung durch Twitter erhalten wir keine Kenntnis. Konsultieren Sie daher für weitere Informationen die Datenschutzerklärung von Twitter: http://twitter.com/privacy
Twitter bietet Ihnen unter nachfolgendem Link die Möglichkeit, Ihre Datenschutzeinstellungen selbst festzulegen: http://twitter.com/account/settings.

Datenschutzerklärung für die XING-Empfehlungsfunktion

Im Rahmen der Kommentarfunktion erDiese Webseite verwendet Funktionen der XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland. Bei jedem Aufruf unserer Webseite, die mit einer solchen Funktion ausgestattet ist, veranlasst diese, dass der von Ihnen verwendete Browser eine Verbindung zu Servern von XING herstellt. Personenbezogene Daten über den Aufruf unserer Webseite werden nach unserer Kenntnis dabei nicht gespeichert. XING speichert auch keine IP-Adressen und eine Auswertung des Nutzungsverhaltens über die Verwendung von Cookies im Zusammenhang mit dem “XING Share-Button” findet ebenfalls nicht statt. Weitere Informationen zum Datenschutz beim „XING Share-Button“ finden Sie unter: https://www.xing.com/app/share?op=data_protection

Auskunftsrecht
Sie haben das jederzeitige Recht, sich unentgeltlich und unverzüglich über die zu Ihrer Person erhobenen Daten zu erkundigen. Sie haben das jederzeitige Recht, Ihre Zustimmung zur Verwendung Ihrer angegeben persönlichen Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Zur Auskunftserteilung wenden Sie sich bitte an den Anbieter unter den Kontaktdaten im Impressum.

Quelle: www.juraforum.de

VDSG – Geschäftsführender Vorstand

Wahlperiode 2019-2023
Erster Vorsitzender
Karl W. Hoffmann
Otto-Hahn-Straße 33
552 Saulheim
kwh.hoffmann[at]gmx.de
Zweite Vorsitzende
Dr. Simone Reutemann
Schatzmeisterin
Dr. Gabriele Gottschalk
Weimarer Straße 28
64372 Ober-Ranstadt
G.M.Gottschalk(at)t-online.de
Schriftführer
Mark Stoltenberg
Düteesch 18a
49124 Georgsmarienhütte
stoltenberg(at)erdkunde.com
Schriftführerin
Christine Kreuzberger
kreuzberger(at)erdkunde.com
Kooptierte Mitglieder
Dr. Wolfgang Gerber
Gustav-Adolf-Straße 21
04105 Leipzig
gerberwolf(at)googlemail.com
Thomas Rosenthal
Kelterstraße 59/1
73733 Esslingen a. N.
rosenthal.thomas(at)onlinehome.de
Ehrenvorsitzende
Dr. Dieter Richter (1998)
Dr. Eberhard Schallhorn (2007)
Dr. Frank-M. Czapek (2015)

Kontakt

Verband Deutsher Schulgeographen e.V.
Kontaktadressen:

1. Vorsitzender
Karl Walter Hoffmann
kwh.hoffmann@gmx.de

1. Schriftführer
Jürgen Neumann
neumann.gv@t-online.de

Webmaster
Dr. Eberhard Schallhorn
schallhorn@erdkunde.com

Jugend forscht 2017

Teleskop-Blick auf Luftschadstoffe bringt Tobias Gerbracht den begehrten Preis der Bundesbildungsministerin

Preis für die beste interdisziplinäre Arbeit geht nach Wuppertal/Nordrhein-Westfalen

Das Bundesfinale von Jugend forscht in Erlangen 2017

Bei der diesjährigen 52. Wettbewerbsrunde wurde wieder ein großartiges Ergebnis in der Teilnehmerzahl aufgestellt: 12.4226 Jugendliche hatten sich angemeldet. Für das Bundesfinale in Erlangen qualifizierten sich dann 178 talentierte Jungforscher und Jungforscherinnen mit insgesamt 107 Projekten, wobei 11 Arbeiten aus dem Bereich Geo- und Raumwissenschaften stammten. Bei der Abschlussveranstaltung betonte die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka: „Besonders gefreut hat mich, dass sich noch nie in der Geschichte von Jugend forscht so viele Mädchen beteiligt haben wie an der diesjährigen Wettbewerbsrunde. Dies ist eine wunderbare Entwicklung und beweist, dass die Naturwissenschaften keine männliche Domäne mehr sind.“

Bundessieg für die beste interdisziplinäre Arbeit
Ein weiteres Mal nach 2015 ist es den „Geos“ nun schon gelungen, einen der besonders begehrten fachgebietsübergreifenden Bundessiege zu erringen. Mit seiner Arbeit „Entwicklung einer innovatien Messvorrichtung für ein effizientes Umweltmonitoring“ wurde Tobias Gerbracht (Wuppertal) mit dem Preis für die beste interdisziplinäre Arbeit der Bundesministerin für Bildung und Forschung ausgezeichnet. Beim Beginn seiner Arbeiten war es dem Jungforscher klar, dass zur Luftverschmutzung in Wuppertal bislang nur wenige Daten vorliegen. Da er das ändern wollte, baute er eine selbstentwickelte Messstation. Seine Apparatur besteht aus einer Speziallampe, die auf einen fernen Reflektor strahlt, der das Licht wiederum zu einem Teleskop sendet. Auf diese Weise legt das Licht bis zu zwei Kilometer durch die Atmosphäre zurück. Anhand des ankommenden Lichtspektrums lässt sich dann die Stickoxidkonzentration in der Luft errechnen, weil jeder Schadstoff in der Atmosphäre auf eine charakteristische Weise Licht absorbiert. Auf diesem Wege konnte der Jungforscher nachweisen, dass der NO2-Gehalt der Stadtluft in Wuppertal den EU-Grenzwert zeitweise deutlich überschreitet. Mit seinen Ergebnissen hofft er, einen Beitrag zur Debatte um den Ausbau einer Landesstraße leisten zu können. Die Jury war besonders beeindruckt von dem konsequenten Weg, den Tobias quer durch die Disziplinen Technik, Physik und Geowissenschaften eingeschlagen hat. Mit seiner Apparatur ist er in der Lage, zügig und mobil einen wichtigen Beitrag zur umweltgerechten Planung innerstädtischer Verkehrswege zu leisten.

Sonderpreis des Verbands Deutscher Schulgeographen (VDSG)
Den Sonderpreis des VDSG erhielt Lasse Keim (Hamburg) für seine Arbeit „Untersuchungen zur Rhythmizität der Ausbruchstätigkeit des Ätna“. In seiner Arbeit ging Lasse davon aus, dass der Ätna bei seinen Aus

Lasse Keim (Duisburg) erhielt den Sonderpreis des VDSG für seine Arbeit "Untersuchungen zur Rhythmizität der Ausbruchstätigeklti des Ätna" aus den Händen von Volker Huntemann (Fachreferent Schülerwettbewerbe im VDSG). Photo: Jugend forscht

Lasse Keim (Duisburg) erhielt den Sonderpreis des VDSG für seine Arbeit „Untersuchungen zur Rhythmizität der Ausbruchstätigeklti des Ätna“ aus den Händen von Volker Huntemann (Fachreferent Schülerwettbewerbe im VDSG). Photo: Jugend forscht

brüchen eine gewisse Rhythmizität zeigt. Er wollte herausfinden, ob sich diese in der Zusammensetzung der Lava wiederfinden lässt. Hierfür sammelte der Jungforscher zahlreiche Gesteinsproben unterschiedlicher Epochen und untersuchte sie anschließend im Labor. Dabei entdeckte er wiederkehrende Schwankungen des Siliziumgehalts im Vulkangestein. Dieser Wert hängt von der Verweildauer des Magmas in den Tiefen des Ätna ab. Aber auch das Verhältnis von Eisenoxid und Manganoxid wies eine gewisse Periodizität auf. Der Jungforscher hofft, dass künftig aus der chemischen Zusammensetzung der Lava Rückschlüsse auf bevorstehende Aktivitäten gezogen werden können. Seine Prognose: Der Ätna befindet sich am Ende einer noch nicht abgeschlossenen Ausbruchsphase. Diese aus dem Unterricht (Exkursion nach Sizilien) erwachsene Arbeit wurde von der Jury u.a. wegen der gelungenen Arbeitsweise geschätzt und erhielt den Sonderpreis des VDSG.

Die Platzierungen im Bereich Geo- und Raumwissenschaften

Bundessieger
im Fachbereich Geo- und Raumwissenschaften wurde die astronomisch geprägte Arbeit „Untersuchung des Chaos-Verhaltens post-newtonscher Orbitalbewegungen“ von Maximilian Marienhagen, Toni Ringling und Aaron Wild (Erfurt). Sie gingen von der Tatsache aus, dass die Bahnen zweier Himmelskörper, die in Wechselwirkung stehen, sich mit den Newtonschen Gravitationsgesetzen berechnen lassen. Je größer die Himmelskörper sind und je schneller sie sich bewegen, um so stärker ist dann jedoch auch Einsteins Relativitätstheorie zu berücksichtigen. Die wiederum erfordert komplexe Berechnungen; aus diesem Grunde behilft man sich gerne mit sogenannten post-newtonschen Simulationen. Verhalten sich diese chaotisch, so hat bereits eine kleine Unsicherheit in den Anfangswerten große Auswirkungen auf den weiteren Bahnverlauf der Himmelskörper. Die drei Jungforscher simulierten entsprechende Systeme und konnten dabei nachweisen, unter welchen Bedingungen die Orbitalbewegungen chaotisch werden können. Die Jury war fasziniert, wie diese äußerst anspruchsvolle Aufgabe sowohl mathematisch formuliert als auch programmiert wurde. Die Jungforscher konnten u.a. auch zeigen, welche Implikationen ihre Ergebnisse für die Beobachtung von Gravitationswellen haben können.

Sternforschung hat Johannes Klatt (Franz-Ludwig-Gymnasium Bamberg) betrieben in seiner Arbeit „Analyse der Schwankungen der Fe-K-Alpha-Linie im System Cygnus X-1“. Cygnus X-1 ist ein System im Weltraum, das aus zwei Sternen besteht und Röntgenstrahlen aussendet. Aus astronomischen Messreihen ist bekannt, dass die von Ferne beobachtbare Wasserstoffkonzentration dieses Sternensystems unregelmäßigen Schwankungen unterliegt. Diese Beobachtung wurde von dem Jungforscher überprüft auf der Grundlage eines Datensatzes des RXTE-Satelliten aus dem Jahre 2007, denn dieser künstliche Himmelskörper ist auf Röntgenquellen spezialisiert. Damit war es Johannes Klatt möglich, die Beobachtung zu belegen. Durch statistische Analysen gelang ihm darüber hinaus der Nachweis, dass hohe Wasserstoffwerte des Doppelsterns mit einer niedrigeren Abgabe von Röntgenstrahlen durch Eisenatome einhergehen. Ein ähnlicher Effekt ist bereits vom Neutronenstern Hercules X-1 bekannt. Für diese Arbeit wurde der Jungforscher mit dem 2. Preis im Bereich Geo- und Raumwissenschaften ausgezeichnet.

Den 3. Preis erhielt Finn Lauppert von Peharnik (Erlenbach-Alsenborn/Rheinland-Pfalz) für sein Projekt „Superabsorber – Einsatz in der Landwirtschaft“. Superabsorber sind Polymere, die ein Vielfaches ihres Eigengewichts an Wasser speichern können. Der Jungforscher wollte herausfinden, ob diese Kunststoffe auch dazu geeignet sind, den landwirtschaftlichen Ertrag in Trockenregionen zu steigern: Die Superabsorber werden dem Boden beigemischt, der damit mehr Wasser speichern kann. In seinen Laborversuchen fand Finn heraus, dass ein Gemisch aus Erde und Superabsorbern Flüssigkeit bis zum Vierhundertfachen des eigenen Gewichts aufnehmen kann. Bei seinen Praxisversuchen mit Bohnenkulturen stellte sich heraus, dass die Substanz Nachteile gegenüber reinem Erdboden aufweist. Aus diesem Grunde und zusätzlich wegen der noch ungeklärten ökologischen Folgen erscheint der Durchbruch des Konzepts noch weit entfernt.

Der 4. Preis ging an Mathis Harder (Neuenhagen/Brandenburg) mit der Arbeit „Bestimmung der Funktionen der Galileischen Monde zur Ermittlung astronomischer Kerngrößen“. Während 32 Nächten hat der Jungforscher über 100 Stunden lang die vier größten Jupitermonde mit einem Spiegelteleskop beobachtet und deren Positionen auf Digitalbildern dokumentiert. Mit selbst entwickelten und selbst programmierten Rechenmodellen konnte er aus den Aufnahmen nicht nur die Umlaufzeiten der Monde und deren Bahnradien ermitteln, sondern auch die Masse des Jupiters und sogar die Lichtgeschwindigkeit. Außerdem konnte er auf Basis seiner insgesamt mehr als 3000 Bilder das 3. Keplersche Gesetz experimentell belegen, das die Relation von Umlaufzeiten und Länge der Bahnradien von Himmelskörpern in einer mathematischen Formel beschreibt. Auf diese Weise konnte Mathis demonstrieren, welche vielfältigen Erkenntnisse über das Sonnensystem man durch Beobachtungen von der Erde aus gewinnen kann.

Auf Platz 5 landete Ronja Spanke (Lörrach/Baden-Württemberg) mit ihrer Arbeit „Wanderende Steine 4 – ein Vergleich des Racetrack Playa und der Laguna Altillo Chica“. Es existieren einige wenige Orte auf der Erde, an denen sich zentnerschwere Steine in einem Monat um Hunderte von Metern

Die Sonderpreisträgerin der DGfG, Ronja Spanke (Baden-Württemberg) erläutert Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka und dem Geschäftsführer der Stiftung Jugend forscht, Dr. Sven Baszio, ihr Projekt.  Photo: V. Huntemann

Die Sonderpreisträgerin der DGfG, Ronja Spanke (Baden-Württemberg) erläutert Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka und dem Geschäftsführer der Stiftung Jugend forscht, Dr. Sven Baszio, ihr Projekt.
Photo: V. Huntemann

weit bewegen, wobei sie teilweise lange Schleifspuren hinterlassen. Für diese Phänomene gibt es in der Fachliteratur zwei Hypothesen: Die Steine könnten sich bei starkem Sturm auf einer Mikrobenmatte bewegen, weil diese die Reibung verringert, oder die Steine driften bei leichtem Wind auf schwimmenden Eisschollen. Die Jungforscherin hat seit mehreren Jahren in Kalifornien und in Spanien nach den Ursachen für die wandernden Steine geforscht. Ausgehend von theoretischen Berechnungen und Versuchen im Windkanal gelang es ihr nachzuweisen, dass beide Hypothesen an beiden Standorten in Frage kommen. Zusätzlich zu dieser guten Platzierung wurde Ronjas Projekt auch als beste geographische Arbeit mit dem Sonderpreis der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG) ausgezeichnet.

Die Wettbewerbsrunde 2018 hat bereits begonnen
Anmeldungen zur Wettbewerbsrunde 2018 (oder zu Schüler experimentieren) sind ab sofort möglich. Anmeldeschluss ist der 30. November 2017; die Einreichung der Arbeit muss dann Anfang Januar 2018 erfolgen. Nähere Informationen zum Wettbewerb 2017 und zur neuen Wettbewerbsrunde unter: Stiftung Jugend forscht e.V., Baumwall 5, 20459 Hamburg, Telefon 040/374709-0, Telefax 040/374709-99; Mailanschrift: info@jugend-forscht.de oder unter www.jugend-forscht.de .

Volker Huntemann

Visit Us On Facebook